Saisonal & regional im OKTOBER

Die Tage werden kürzer, es wird kühler und die Blätter verfärben sich. Der goldene Herbst steht vor der Tür und ein letztes Mal schüttet die Natur üppige Gaben auf unsere Tische.

FREILANDPRODUKTE: Das Angebot an Obstsorten wird im Oktober kleiner. Frisch und fruchtig zu ergattern sind allerlei Äpfelsorten, Pflaumen und Quitten. Eine weitere beliebte Oktoberfrucht sind Esskastanien oder Maroni. Der Kürbis hat im Oktober Hochsaison und ist in allen Größen & Farben zu haben. Ebenso schmecken Blumenkohl und Brokkoli in diesem Monat besonders lecker. Bis in den Oktober hinein gibt es daneben noch fast alle Arten von Blattgemüse wie Spinat, Salat, Mangold und Rucola.

GESCHÜTZTER ANBAU: Pilze haben in diesem Monat Hochsaison und werden größtenteils geschützt angebaut.

LAGERWARE: Die bis September geernteten Birnen werden von Oktober bis Anfang des nächsten Jahres gelagert.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier: Das ganze Jahr saisonal & regional

Leave a comment

saturday market beans

Bauernmarkt @ Boxhagener Platz | Berlin.

Leave a comment

Saisonal & regional durch den SEPTEMBER

FREILANDPRODUKTE: Im September gibt es noch ein paar leckere Beerensorten auf den Märkten. Ansonsten fängt die Pflaumen und Zwetschgen Saison an und endlich gibt es auch wieder leckere Äpfel und Birnen!

GESCHÜTZTER ANBAU: Tomaten und Gurken.

 

Weitere Informationen zum Projekt gibt es hier: Das ganze Jahr saisonal & regional

Leave a comment

Tomaten vom Bauernmarkt

Tomaten sind gerade wahnsinnig lecker. Absolute Empfehlung: Tomaten vom Bauernmarkt @Boxhagener Platz / Friedrichshain), frisch geerntet.

Leave a comment

AUGUST

Hier ein kleiner Überblick, was ihr in diesem Monat aus regionalem Anbau kaufen könnt.

FREILANDPRODUKTE: Im August ist das Angebot an heimischen Obst- und Gemüsesorten durch die warmen Temperaturen hierzulande am vielfältigsten. Neben vielerlei Obstsorten, sind es auch viele Salate und Gemüsesorten die im August auf dem Markt zu ergattern sind. Vor allem die heimischen Beeren wie Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Brombeeren und Stachelbeeren sind besonders reif und lecker (mein persönlicher Favorit: Heidelbeeren). Und aus Kirschen, Pflaumen, Mirabellen etc. kann man leckere Kuchen, Obstsalate etc. zaubern.

GESCHÜTZTER ANBAU: Bei Tomaten, Gurken und Auberginen gilt es besonders darauf zu achten, dass sie auf jeden Fall aus dem Öko-Anbau kommen (Demeter, Naturland, Bioland). Nur diese garantieren, dass das Gemüse nicht aus den energieintensiven beheizten Gewächshäusern kommt.

 

 

Leave a comment

Das ganze Jahr saisonal & regional

Eigentlich sollen hier keine politischen Themen behandelt werden. Dennoch. Der Klimawandel ist aktuell mal wieder aufgrund des sehr warmen Sommers in aller Munde. Immer wieder wird über die schwerwiegenden Folgen der drohenden Veränderungen gesprochen und immer wieder geht es dabei um die großen politischen Maßnahmen. Es passiert viel zu wenig. Und gerade deswegen ist es gut, sich immer wieder die Frage zu stellen, was ein jeder Einzelne für einen Beitrag leisten kann, damit wir die Emissionen reduzieren.

Die Landwirtschaft trägt einen sehr großen Anteil zur Klimaerwärmung bei. Neben nachhaltiger Landwirtschaft, Unterstützung ökologischer Landwirtschaft (die im weiteren Sinne dafür sorgt, dass wir unsere Erde nicht kaputt machen und möglichst sorgsam behandeln) und starke Reduzierung von Fleischkonsum (und tierischen Produkten), können wir vermehrt darauf achten, regionale und saisonale Lebensmittel zu kaufen. Auf EyesOpenForTheNiceLittleThings werden in den kommenden Monaten Gemüse und Obstsorten präsentiert die aktuell Saison haben. Die Darstellung der Produkte wird dabei in drei Kategorien eingeteilt:

Regionale Lebensmittel aus Freiland (Freilandprodukte)

Regionale Lebensmittel aus geschütztem Anbau oder aus unbeheizten Gewächshäusern

Regionale Lebensmittel die gelagert werden -> z.B. Kartoffeln, Zwiebeln und Kohl

 

Zu einem späteren Zeitpunkt folgen hier auf dem Blog dann eventuell auch kleine, feine Rezeptideen.

2 Comments

watermelon feta mint salad

 

Serves 4:

  • 4 EL Pinienkerne
  • 800g Wassermelone
  • 400g Radieschen
  • 7 Stängel Minze
  • 100g Feta
  • Olivenöl, Rotweinessig, Salz, Pfeffer

Pinienkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz rösten, dabei regelmäßig durchschwenken. Wassermelone schälen, entkernen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Auch die Radieschen in sehr feine Scheiben schneiden. Beide Zutaten mit 2 EL Olivenöl und 4 EL Rotweinessig anmachen und mit Meersalz und schwarzem Pfeffer würzen. Minzblätter und die Pinienkerne darauf verteilen und zum Schluss den Feta drüber krümeln.

(aus Jamies 5 Zutaten Küche)

Leave a comment